Kulturort Wintringer Kapelle    
Header-Grafik  
 
   
„…Mit unserer „Hochzeit des Guten Lebens“ möchten wir ein Zeichen setzten, dass wir unserem Lebensraum zutiefst verbunden sind und gemeinsam ein gutes und nachhaltiges Leben führen möchten…“ (Ein Brautpaar bei der Planung der Hochzeitsfeier am KulturOrt Wintringer Kapelle)„…Mit unserer „Hochzeit des Guten Lebens“ möchten wir ein Zeichen setzten, dass wir unserem Lebensraum zutiefst verbunden sind und gemeinsam ein gutes und nachhaltiges Leben führen möchten…“ Ein Brautpaar bei der Planung der Hochzeitsfeier am KulturOrt Wintringer Kapelle
 
 

Hochzeiten des Guten Lebens

Neuheit im UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau
 
Der Wintringer Hof bietet ab 2019 am KulturOrt Wintringer Kapelle und im Landgasthaus Hochzeiten im Zeichen der Nachhaltigkeit an.
 

Hochzeitspaare und ihre Hochzeitsgäste haben ab 2019 die einzigartige Möglichkeit, auf dem Wintringer Hof, am KulturOrt Wintringer Kapelle und im zugehörigen Landgasthaus eine „Hochzeit des Guten Lebens“ zu feiern. Dabei geht es um einen Bund für ein von Liebe, Feingefühl, Verständnis und Phantasie getragenes, gemeinsames Leben des Hochzeitspaares und gleichfalls für ein symbolisches Bündnis, den Lebensweg durch nachhaltige Lebensformen, als gutes und zukunftsfähiges Dasein und Miteinander auf dieser Erde, zu gestalten.

Zur Gestaltung einer „ Hochzeit des guten Lebens“ werden den Brautpaaren besondere Rituale für die Zeremonie der Hochzeitsfeier angeboten, die auf poetische Art und Weise nachhaltige Lebensformen zum Thema haben. Dazu bietet das Landgasthaus des Wintringer Hofes ein passendes kulinarisches Arrangement mit regionalen Produkten zum Teil vom Hof und in Bio-Qualität an. Der Leitgedanke lautet: regional, saisonal, bio, fair, inklusiv.

Mit dieser Idee möchte die Lebenshilfe Oberere Saar in Kooperation mit dem Regionalverband Saarbrücken, der Gemeinde Kleinblittersdorf und dem Zweckverband Biosphärenreservat Bliesgau einen Beitrag zum Auftrag und zur Vision des UNESCO-Biosphärenreservates Bliesgau leisten.Mit dieser Idee möchte die Lebenshilfe Oberere Saar in Kooperation mit dem Regionalverband Saarbrücken, der Gemeinde Kleinblittersdorf und dem Zweckverband Biosphärenreservat Bliesgau einen Beitrag zum Auftrag und zur Vision des UNESCO-Biosphärenreservates Bliesgau leisten.
 
Hochzeitsschmuck und Zeremonien am Kulturort Wintringer Kapelle
 
„Am Anfang steht das Wort“ – Die Hochzeitsbotschaft
Bei Ihrer Hochzeitsbotschaft verdeutlichen Sie in schriftlicher Form, dass Sie einen Bund fürs Leben schließen, bei dem Sie sich symbolisch dazu bekennen, den gemeinsamen Lebensweg durch nachhaltige Lebensformen als gutes und zukunftsfähiges Dasein und Miteinander auf dieser Erde, zu gestalten.
Der Myrtenkranz für Lebenskraft
Zum traditionellen und regionalen Hochzeitsschmuck eines Hochzeitspaares gehört im Bliesgau bis heute die Myrte. Myrtenzweige gelten u.a. als Symbol der Lebenskraft, aber auch der über den Tod hinausgehenden Liebe.
 
Der Kräuterwisch – Essenzen der Natur
Ein Kräuterwisch, im Dialekt auch „G’werrzwisch“ genannt, sollte in vergangen Zeiten im Jahresverlauf ein Zeichen für die unterschiedlichsten Wünsche und Bedürfnisse zur Daseinsvorsorge von Menschen im Einklang mit den Kräften der Natur setzen.
„Verbunden“ – Das Leben[s]raum-Band
Auf einem der Webstühle in den Werkstätten von Haus Sonne in Walsheim wurde eigens ein Leinenband, das handgesponnene, grüne Fäden durchzieht, für die „Hochzeiten des Guten Lebens“ gewebt. Während der Hochzeitszeremonie werden dem Hochzeitspaar mit diesem Band die Hände umschlungen.
 
„Licht ist Leben“ – Die Hochzeitskerze
Eine schlichte Kerze mit einer Symbolik, die den Auftrag des UNESCO-Biosphärenreservates Bliesgau darstellt, wird während der Hochzeitsfeier entzündet und begleitet Sie über den Tag.
Brot und Wein teilen
Das Teilen von „Brot und Wein“ gehört zu den Urritualen von Lebensgemeinschaften, die einen achtsamen Umgang untereinander pflegen. Während Ihrer Hochzeitszeremonie symbolisiert dieses Ritual die lange währende Liebe, die durch das Teilen, das gemeinsame Genießen des Lebens und den achtsamen Umgang mit den Geschenken der Schöpfung beflügelt wird.
 
Schalen der Liebe
Das Hochzeitspaar mischt wechselseitig das Saatgut, aus ökologisch angebautem Weizen des Wintringer Hofes, das in zwei Holzschalen eingefüllt ist. Diese Holzschalen werden von dem Holzkünstler Ralf Meisel aus Hölzern des Bliesgaus von Hand gedrechselt. Seine Holzmanufaktur ist ebenfalls Partnerbetrieb im Biosphärenreservat Bliesgau und widmet sich der kunstvollen Anfertigung von Holzgefäßen nach historischen Vorbildern aus der Region.
Steine ablegen – loslassen – Ziele setzen
Bei der Pilgerschaft vieler Kulturen kennt man ein Ritual, bei dem Menschen an besonderen Stellen am Wegesrand einen Stein ablegen. Durch das Ablegen von Steinen werden Gedanken oder Wünsche losgelassen, um damit einem neuen Ziel Raum zu geben…
 
 

Eine reich bebilderte Broschüre beschreibt die Zeremonien und zugehörigen Angebote.

Sie ist ab sofort auf dem Wintringer Hof erhältlich.

 
 

Info/Kontakt: Wintringer Hof, Gabi Hoffmann,

Tel. +49 (0)68 05/902-411, hoffmann.gabi@lebenshilfe-oberesaar.de

 
Ein Beitrag zur zukunftsfähigen Bewahrung unseres Lebensraumes.